Achtung: Die Kobra übernimmt!



-------- Weitergeleitete Nachricht --------

Betreff: Sache
Datum: Thu, 5 Jul 2018 13:07:45 +0200
Von: Ursula Sabisch <nets_empress@gmx.net>
An:

……………………….

unicef@unicef.se



 

www.imperialis.eu

 

The World-Cultural-Heritage in 2019/ 2020

 

Und tatsächlich, die Kobra hat übernommen, doch nun knallt das hiermit zurück!

 

Da war der Jurist am Ball und hat uns allen gezeigt, wie es "geht"!

 

Die Transitzentren sind die Lösung und nun kann die CSU in Bayern erneut auf den Regierungsauftrag bei der Wahl im Oktober 2018 hoffen!!

Das gehört nun zur Geschichte: Polen, Ungarn, Tschechien und die Slowakei wehren sich weiter gegen die Flüchtlingsquote. Auf dem EU-Gipfel in Bratislava schlagen sie das Modell der "flexiblen Solidarität" vor.

Migration und Asyl und Flüchtlinge und und und...……………..das kann der Jurist alles genau definieren und begründen!

Ein Fachmann für den Fall der Fälle der Globalisierung im 21. Jahrhundert!

Doch da kenne ich Jemanden, der wird Ihnen und Ihresgleichen auf den Weltmeeren, vorzugsweise  im Mittelmeerraum,  noch zeigen, wo die Transitzentren für Sie und andere liegen werden!

 

Germany, Lübeck, 04. Juli 2018

 

Wie wäre es mit der Ursachenforschung und Behebung der Ursachen in den Herkunftsländern der Flüchtlinge und Asylbewerber?

Warum oder für wen gibt es so viele gut ausgebildete Menschen auf der Welt, die oftmals auch noch eine Fremdsprache beherrschen?

Warum gibt es so viele Logistik-Unternehmen und Menschen, die gerne eine Zeit lang in das Ausland gehen würden, um im Ausland arbeiten zu wollen?

Warum gibt es so viele Menschen, die auf der Sinnsuche des Lebens sind?

Warum wohl?

Warum muss meine Person Ihre und anderer Leute "Hausaufgaben" machen? Warum kommen Sie auf keinen grünen Zweig?

Warum nutzen Sie die Gelegenheit nicht richtig, indem Sie die bereits gestrandeten oder aufgenommenen Flüchtlinge für den Aufbau ihrer Herkunftsländer ausbilden?

Warum wollen Sie die Menschen aus fernen Ländern mittels der Globalisierung "einkaufen" und warum tragen Sie als Verantwortliche nicht dafür Sorge, dass es genügend Nachkommen der nächsten Generationen im eigenen Volk geben wird?

Warum sitzen so viele Menschen auf Plätzen, auf die diese Leute ganz sicher nicht gehören? Wie ist so etwas nur möglich geworden?

Warum übernimmt die aufgerufene Weltführung nicht endlich diese kaputten und weltweiten Führungsstrukturen und macht das Beste daraus, bevor die Grundlage der Menschheit zerbricht und die Erde vergeht?

Wie wäre es mit ehrlich eingesetzter Arbeitskraft für den Aufbau einer gerechten Lebensgrundlage  der einheimischen Bevölkerung vorzugsweise durch das Handwerk und durch die Umverteilung der weltweiten Mittel zwecks zukunftsorientierter Umstrukturierung vorrangig in  Syrien, Irak, Sudan, Afghanistan, Eritrea, Somalia, Süd-Sudan, Rep. Kongo und Myanmar.

 

Binnenvertriebene siehe Internet- Link unten:

Auszug aus dem Internet

Zahlen und Fakten: Globalisierung - Flucht und Vertreibung Binnenvertriebene, Flüchtlinge, Asylbewerber

Weltweit hat sich die Zahl der von Flucht und Vertreibung betroffenen in den letzten zehn Jahren mehr als verdoppelt. Ende 2016 waren fast 68 Millionen Menschen betroffen. Der Film zeigt die wichtigsten Zahlen zu Flucht und Vertreibung aus dem Angebot "Zahlen und Fakten: Globalisierung".

http://www.bpb.de/mediathek/271284/zahlen-und-fakten-globalisierung-flucht-und-vertreibung